Familien- und Systemaufstellungen

Ziel

  • Schwierige familiäre Situationen klären
  • Belastende und Lebens- und Verhaltensmuster ändern
  • Beziehungen heilen oder lösen
  • Körperliche und seelische Symptome positiv beeinflussen (Eltern, Kinder, Partnerschaft, Beruf)-
  • Arbeits- und Teamsituationen beleuchten-
  • Klärung bei Entscheidungsfragen

Das Aufstellen von Systemen ist ein hilfreiches Werkzeug, um in Lebensfragen Antworten zu erhalten. Jeder von uns ist Teil vielfältiger Systeme, in die er eingebunden ist. Die Aufstellungsarbeit ermöglicht es uns, Einsicht in die unbewussten Prozesse dieser Schicksalsgemeinschaften zu gewinnen. Familie (gegenwärtige oder ursprüngliche) und andere Systeme (Teams, Organisationen, bis hin zu unserem intimsten System, unserem Körper), in denen wir uns bewegen, werden räumlich sichtbar gemacht.

Unbewusste Bindungen und Hindernisse, die unser Leben bestimmen und ihre darin wirkenden Dynamiken werden ans Licht gebracht. Wir haben die Möglichkeit innere Wirklichkeit, unser inneres Bild, als Spiegel im Aussen zu sehen.

Dieser Bewusstwerdungsprozess klärt festgefahrene Beziehungen und vermittelt uns ein Verständnis für die seelischen Abläufe bei uns und anderen Menschen. In der Aufstellungsarbeit öffnen wir uns für Einsicht und Einverständnis für das, was ist. Eine große transformative Kraft kann so gefunden werden. Der Einzelne kann sein Leben in seiner ganzen Fülle - mit allem, was dazu gehört - nehmen und seinen eigenen Weg gehen.

Nach vielen Jahren Erfahrungen mit der systemischen Aufstellungsarbeit hat sich immer wieder gezeigt, dass wir, ohne es zu wissen, einem geheimen inneren Lebensplan folgen, weil wir in Geschehnisse unserer Herkunftsfamilie verstrickt sind. So kann es sein, dass wir es uns selbst nicht erlauben glücklich zu sein, weil ein anderes Familienmitglied, mit dem wir verbunden sind ein schweres Schicksal trägt oder getragen hat. Vielleicht wurde ein Mitglied ausgegrenzt, jemand war schwer krank, behindert oder ist unter unglücklichen Umständen verstorben ist. Manchmal fühlen wir uns einem Elternteil noch verpflichtet, dass wir deshalb nicht in der Lage sind, eine eigene Partnerschaft einzugehen. Diese meist unbewussten Dynamiken wirken, weil Familienmitglieder (auch später geborene) einander in Liebe und Treue verbunden sind und damit bereit, Unordnung im System auszugleichen, Schicksale zu wiederholen und aus Zugehörigkeit Scheitern in Kauf nehmen.

Die Technik des Familien- und Systemstellens funktioniert sowohl in Gruppen als auch in Einzelsitzungen. Möchte jemand eine Thematik nicht in einer Gruppe bearbeiten oder wird Wert auf besondere Diskretion gelegt, so ist eine Einzelsitzung eine adäquate Alternative zur Gruppenform.

Einzeln und in Gruppen


  • In der Gruppe
  • Einzelsitzung

Die Person, die aufstellen möchte, wählt aus der Gruppe Stellvertreter für sich und die benötigten Systemmitglieder. Diese werden entsprechend ihrem inneren Bild zueinander in Beziehung im Raum aufgestellt. Die Stellvertreter erleben und erfahren dabei auf tief beeindruckende Weise, wie sich die zu vertretende Person fühlt oder gefühlt haben muss. Dadurch werden Dynamiken sichtbar und Unbeachtete, Ausgeschlossene und Verstorbene kommen ins Blickfeld.
Erkenntnis- und Bewusstwerdungsprozesse werden angestossen. Die Prozessarbeit wird durch Lösungs-Sätze unterstützt, die das Schicksal des anderen anerkennen und würdigen und es ermöglichen, sich aus der Verstrickung zu lösen. Die von der Herstellung dieser "heilenden Ordnung" ausgehende Erleichterung ist für alle bei der Aufstellung teilnehmenden Personen deutlich spürbar und wirkt vor allem in das Leben der Person befreiend hinein, die aufstellen ließ. Die besonders schöne Seite dieser Arbeit in der Gruppe ist die Tatsache, dass alle Anwesenden von den Ereignissen in ihrem eigenen Inneren berührt werden und alleine dadurch ihre eigenen Themen angesprochen werden und sie Lösungsimpulse für eigene Lebensfragen und Probleme mitnehmen können.

In der Einzelarbeit arbeite ich mit Symbolen für die Vertretung der jeweiligen Systemmitglieder. Dabei verwende ich oft die Aura-Soma Equilibrium-Öle für die Aufstellungen. Sie stellen eine zusätzliche sensitive Informationsquelle und energetische Unterstützung während des Arbeitsprozesses dar. In der Einzel- wie auch in der Gruppensituation kommen die Aura-Soma Essenzen mit ihren helfenden Energien zum Einsatz.

Tagesseminare

Termine für Aufstellungstage in der Gruppe finden Sie im Jahresprogramm Jahresübersicht 2018 . Die offene Abendgruppe trifft sich 1x pro Monat an einem Montagabend. Details finden Sie hier: Aufstellungs-Abendgruppe

"Solange unsere Vorfahren in uns noch leiden, können wir nicht wirklich glücklich sein.
Wenn wir achtsam einen Schritt machen, frei, glücklich die Erde berührend, tun wir dies für alle früheren und zukünftigen Generationen. Sie alle kommen zur gleichen Zeit an wie wir, und wir alle finden zur gleichen Zeit Frieden."
Thich Nhat Hanh

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren